Zur Hebung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zur Förderung der Nachwuchsarbeit und des kameradschaftlichen Kontaktes unter den Feuerwehren werden Feuerwehrsportwettkämpfe durchgeführt.

Der Löschangriff

Der Löschangriff ist als feuerwehrtechnische Disziplin zu definieren. Deshalb muß dort ein Feuerwehrschutzanzug, der mindestens die Reiß- und Abriebfestigkeit in Anlehnung an die EN 469 / HuPF oder andere landesrechtliche Bestimmungen hat, getragen werden. Dazu zählt die vom DFV definierte Wettbewerbskleidung. Es muß festes und den Knöchel umschließendes Schuhwerk getragen werden.

Feuerwehrsport in Ziegenhain 

2.Nachtpokal im  Löschangriff " nass "in Ziegenhain 

Am 10. September 2016 fand der 2. Nachtpokal im Feuerwehrsport „Löschangriff“ in Ziegenhain statt. Zu diesem Ereignis hatten sich 13 Jugendmannschaften sowie 9 Männermannschaften angemeldet. Den Start übernahmen bei herrlichem Sonnenschein kurz nach 16:00 Uhr die Altersklasse I der Jugendfeuerwehren. Hier gingen 4 Mannschaften an den Start. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Herrn Beger als stellvertretender Bürgermeister den Stadt Nossen sowie dem Wettkampfgericht unter Leitung des stellvertretenden Ortswehrleiters Dietmar Grübler. Die Wettkämpfe der Jüngsten gingen reibungslos über die Bühne.

Ergebnisse AK

IPlatz 1: JFW Klipphausen II (0:46,13)

Platz 2: JFW Diera I (0:56,42)
Platz 3: JFW Diera II (:04,98)
Platz 4: JFW Rothschönberg-Tanneberg (1:20,22)

Im Anschluss gingen die 9 Jugendmannschaften an den Start. Hier war zu erwähnen, dass die Jugendfeuerwehr Ziegenhain und Meißen gemeinsam eine reine Mädchenmannschaft außer der Wertung laufen ließen und diese eine beachtliche Zeit von 0:50,24 hinlegten. Immerhin wären sie bei Einbeziehung in die Wertung auf dem 4. Platz gelandet. Insofern freuen wir uns, dass es Hoffnung gibt, demnächst wieder eine Frauenmannschaft bei unserem Wettkampf stellen zu können.

Ergebnisse AK II

Platz 1: JFW Klipphausen I (0:34,74)

Platz 2: JFW Ziegenhain II (0:44,92)
Platz 3: JFW Ziegenhain I (0:47,69)
Platz 4: JFW Meißen I (0:51,06)
Platz 5: JFW Heyda (0:51,11)
Platz 6: JFW Nossen II (0:55,68)
Platz 7: JFW Meißen II (0:57,83)
Platz 8: JFW Nossen I (1:22,51)
Platz 9: JFW Starbach (1:37,61)

Die Siegerehrung wurde in Anwesenheit des stellvertretenden Kreisbrandmeisters Kamerad Michael Beecken vorgenommen. Bei diesem Wettkampf hat sich die Zeitmesseinrichtung des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen bewährt. Vor allem die große mitlaufende Uhr wurde durch die Teilnehmer sowie die Zuschauer als transparente Lösung angesehen.Bereits mit dem Abschluss der Wettkämpfe der Jugendmannschaften hatte unsere TS technische Probleme. Somit entschied sich das Wettkampfgericht, die TS auszutauschen. Da jedoch hier keine TS vorrätig war, sprang die FF Leuben-Schleinitz in die Presche. Uns wurde kurzerhand eine TS ausgeliehen, so dass die Wettkämpfe der Männermannschaften ohne Verzögerungen begonnen werden konnten. Um 20:00 Uhr mit Einbruch der Dunkelheit wurde der Nachtpokal eröffnet. Hier konnte die Ortswehr Ziegenhain auf die Unterstützung der Feuerwehr Meißen bauen. Uns wurde der BLA zur Verfügung gestellt, so dass die Wettkampfbahn noch besser ausgeleuchtet werden konnte. Vielen Dank hiermit nochmals an die Feuerwehr Meißen.

Die Eröffnung des Wettkampfes erfolgte durch den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Meißen, Kamerad Frank Ricklin, sowie durch den stellvertretenden Kreisbrandmeister, Michael Beecken. Für den Wettkampf hatten 9 Männermannschaften gemeldet. Neben den Startern aus dem Landkreis Meißen konnten wir auch Mannschaften aus den Landkreis Mittelsachsen sowie aus Brandenburg begrüßen. Dabei waren offensichtlich die Kameraden aus Kröbeln nach ihrem Sieg beim Seifenkistenrennen 2016 der Meinung, dass Ziegenhain ein gutes Pflaster ist.

Ergebnisse Männermannschaften

Platz 1: FF Kröbeln (0:30,16)

Platz 2: FF Krummenhennersdorf (0:30,49)
Platz 3: FF Großhartmannsdorf (0:30,57)
Platz 4: FF Althirschstein (0:32,17)
Platz 5: FF Berbersdorf-Schmalbach (0:33,39)
Platz 6: FF Ziegenhain (0:40,52)
Platz 7: FF Klipphausen (0:41,45)
Platz 8: FF Tanneberg (0:47,71)
Platz 9: FF Raußlitz (0:50,81)

Der Wettkampf erfolgte unter starkem Interesse der Zuschauer. Das Zelt war stets gut gefüllt. Der Förderverein der Feuerwehr Ziegenhain / Sachsen sowie die Ortsfeuerwehr Ziegenhain haben die Durchführung des Wettkampfes sowie die Bewirtung der Mannschaften und Gäste übernommen. Dazu hatte der Förderverein mit Unterstützung des Sporthauses Haubold die Vereinsmitglieder, die aktiven Kameraden sowie die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit neunen T-Shirts ausgestattet. Vielen Dank an die Unterstützer an dieser Stelle nochmals. Da natürlich mit dem Abschluss der Wettkämpfe die Veranstaltung noch nicht beendet war und noch zwischen den Mannschaften und Zuschauern viele Fachgespräche geführt wurden, wurde das Zelt erst gegen 01:30 Uhr geschlossen. An dieser Stelle sei mir erlaubt, das Engagement eines jeden Einzelnen hier nochmals lobend zu erwähnen und möchte mich im Namen der Veranstalter für die Hilfsbereitschaft und Kameradschaft der Teilnehmer und Unterstützer recht herzlich bedanken.

Feuerwehrsport „Löschangriff nass“ in Ziegenhain

 

Am 05.09.2015 war es wieder soweit, es hieß auf zum Wettkampf nach Ziegenhain. Normalerweise finden die Wettkämpfe der Jugend-, Frauen- und Männermannschaften am Vormittag statt. Doch dieses Jahr wollten wir mal etwas Neues ausprobieren und starten mit den Wettkämpfen um 15 Uhr. Traditionell war das Wetter durchwachsen, Sonne, Regen und Wind im Mix.Der Wettkampftag begann mit den Wettkämpfen der Jugendfeuerwehren, welche aus dem Landkreis Meißen und Mittelsachsen unserer Einladung gefolgt sind. In der Wertungsgruppe I starteten 6 Mannschaften und 1 Mannschaft in der Wertungsgruppe II. Nach der Begrüßung durch den Wehrleiter der Ortsfeuerwehr Ziegenhain Marcus Thiel und dem Wettkampfgericht ging es bei Sonnenschein endlich los. Jede Wertungsgruppe absolvierte zwei Läufe, bei denen die Jugendlichen mit starkem Wind zu kämpfen hatten. In der Wertungsgruppe I konnte die Jugendfeuerwehr Ziegenhain den 1. und 2. Platz verteidigen. In der Wertungsgruppe II belegte die Jugendfeuerwehr aus Nauwalde den 1. Platz. Pünktlich zur Siegerehrung der Jugendmannschaften setzte der bekannte „Ziegenhainer Regen“ wieder ein. Die Jugendlichen hatten danach noch die Möglichkeit sich im Bierkasten stapeln zu beweisen. Nach und nach trafen ab 17.30 Uhr auch die Männermannschaften ein. Die Wettkämpfe der Männer wurden unter Flutlicht ausgetragen. An den Start gingen in Summe 8 Männermannschaften aus dem Landkreis Meißen und dem Landkreis Mittelsachsen. Auch hier wurden je 2 Wertungsläufe absolviert. Die Männermannschaft aus Wülknitz konnte den Wanderpokal der OFW Ziegenhain nicht verteidigen. Gewonnen hat die Männermannschaft aus Streumen, vor Althirschstein und Ziegenhain. Was dieses Jahr neu war, es gab 3 Mannschaften die den 6. Platz belegt haben. Abschließender Höhepunkt war wie in jedem Jahr der Lauf der Frauenmannschaft der Ortsfeuerwehr Ziegenhain.Die Veranstaltung wurde durch die Unterstützung der Mitglieder des Fördervereins der Feuerwehr Ziegenhain ein voller Erfolg. Dieser sorgte wie jedes Jahr für das leibliche Wohl der Kameraden und Gäste. Vielen Dank für die tolle Unterstützung an alle Helferinnen und Helfer des Fördervereins und den aktiven Kameraden der OFW Ziegenhain. Ein weiterer Dank gilt der Sachsenmilch Leppersdorf GmbH und der REWE Group, Zentrallager Starbach sowie den uns unterstützenden Feuerwehren für die Bereitstellung der TS und der Beleuchtung.

                                                             


Susann Hoier
Jfw Ziegenhain